Die Schieferhäuser oder auch die “Häuser der Kultur” wurden im Rahmen der Regionale 2013 zu einem “soziokulturellen Zentrum” umgebaut. Dazu gehören die Schieferhäuser in der Frankfurter Str. 39 und 41 sowie die Villa Wippermann, Frankfurter Str. 45. Sie dienen als öffentliche Einrichtung dem kulturellen und gesellschaftlichen Leben in der Region “Oben an der Volme” (Meinerzhagen, Kierspe, Halver und Schalksmühle) und stehen den Bürgerinnen und Bürgern, Initiativen, Vereinen sowie Künstlerinnen und Künstlern für Kultur, Freizeit und Kommunikation zur Verfügung.  Die Eröffnung der „Häuser der Kultur“ erfolgte im Mai 2015, nach einer behutsamen Restaurierung der alten Bausubstanz. Der Verein VAKT hat seine Werkstatt und Atelierräume im Untergeschoss des Hauses Nummer 41. Dort sind zudem zwei weitere Vereine und das Kulturmanagement „Oben an der Volme“ untergebracht. In Haus Nummer 39 gibt es ein kleines Bistro im Untergeschoss. Die Räume im dortigen Obergeschoss können multifunktional für Ausstellungen, Tagungen etc. genutzt werden.

Quelle: Stadt Halver