Wie viele Geschichten sind hier wohl in über 200 Jahren erzählt worden von den vielen Generationen der Familie Voswinkel aus Vollme, wie viele Entscheidungen sind hier über einem guten Essen oder einem Glas Wein getroffen worden, wie viele Gespräche haben sie hier geführt bei Kaffee und Kuchen. Wie viele Sommergäste haben hier ihr Frühstück eingenommen und die ländliche Ruhe genossen, weit weg von den schwarzberußten Städten des Ruhrgebiets, als das Reidemeisterhaus Voswinkel in Kierspe-Vollme für viele Jahre noch eine Sommerfrische war. VHS-Leiterin Marion Görnig liebt den prächtigen historischen Raum, die „Gute Stube“ dieses denkmalgeschützten Hauses, in dem sie seit fast dreißig Jahren lebt, nicht als Besitzerin, aber als eine dem Haus tief verbundene Mitbewohnerin. Ihre VHS-Krimiwerkstatt ist an vielen Sonntagen im Jahr in diesem Raum zu Gast und all die Weihnachtsfeiern der VHS-Geschichtenschmiede finden hier statt, seit damals, vor fünfundzwanzig Jahren der inzwischen verstorbene Friedrich Theodor Voswinkel, die Gruppe eingeladen hat. Weil er so gerne von alten Zeiten erzählte und weil er so gerne Weihnachtsgeschichten hörte.