Der Lieblingsplatz von Marlen Vedder ist der Wienhagener Aussichtsturm. Der Turm wurde 1929 vom damaligen SGV-Vorsitzenden und Amtmann Max Hiltebrand mit Spendengeldern zu Ehren der Gefallenen des Ersten Weltkrieges erbaut. Zu Fuß erreicht man den Turm in 20 Minuten vom Wanderparkplatz Dürener Haus oder Elbringhausen. Autos dürfen nicht dorthin fahren, so dass die Ruhe auf dem Weg zum Turm und am Turm selber garantiert ist. Sitzbänke und Tische laden zur Rast ein. Innen ist der Turm von dem Kiersper Künstler Werner Baumgart unter dem Motto „Lauf durch die Zeit“ bemalt worden. „Auf dem Weg dorthin hat man einen wunderschönen Blick auf Kierspe Dorf. Oben vom Turm kann man leider nur noch wenig von der Umgebung sehen, da die Bäume um den Turm herum sehr hoch gewachsen sind“, erzählt Marlen Vedder. „Ich würde diesen Platz anderen empfehlen, weil mir der Aufenthalt dort eine innere Ruhe gibt.“ Dieser Platz ist Anlaufpunkt für Familien, die hier gerne Rast machen. Kinder können im Wald, in der Sandkuhle oder an den Spielgeräten spielen. Es ist ein Platz der Begegnung geworden. „Außerdem liegt mir der Turm besonders am Herzen, da ich als Vorsitzende des SGV Kierspe im Jahr 2000 wesentlich dazu beigetragen habe, dass der Turm renoviert werden konnte. Die Stadt Kierspe, Eigentümerin des Grundstücks, hatte kein Geld dafür und so habe ich über 200 „Bettelbriefe“ an Kiersper Firmen geschrieben und um Spenden gebeten hatte“, berichtet Marlen Vedder.  Die Aktion wurde ein war ein voller Erfolg. Zahlreiche Kiersper Bürger spendeten für die Renovierung des Turms und viele Arbeiten wurden von SGV-Mitgliedern eigenhändig ausgeführt. Zudem kann durch das jährliche Turmfest am Himmelfahrtstag Geld für weitere Renovierungen eingenommen werden. Heute ist Olaf Stels, Bügermeister der Stadt Kierspe, Vorsitzender des SGV Kierspe.

Weitere Informationen zum Wienhagener Turm:
Adresse: Wienhagen, 58566 Kierspe

frei zugänglich

Wandergebiet Wienhagen, Familienwanderung Wienhagen (Markierungszeichen: Schmetterling)