Der Lieblingslatz von Ilse Schulte ist eigentlich ein Lieblingsrundweg. Er beginnt bei einem Parkplatz nahe Nonnen-Ennepe. Auf diesem Parkplatz wurde auch das Foto gemacht. „Der Parkplatz ist also mein Ausgangspunkt für die Wanderung und steht somit symbolisch für den gesamten Weg“, erzählt Ilse Schulte. Man findet den Parkplatz, wenn man aus Halver kommend die B229/Remscheider Straße hinunterfährt und in der Talsohle an einem Bushaltehäuschen bei dem sich das Schild “Büchen” befindet nach links abbiegt. Dann folgt man dem Straßenverlauf und lässt zunächst auf der linken Seite eine Metallbrücke hinter sich. Man fährt weiter und erreicht links eine steinerne Brücke. Diese überquert man mit dem Auto und kann auf dem dahinter befindlichen Platz unterhalb Nonnen-Ennepe parken. „Steigt man aus dem Auto aus, beginnt die Erholung. Man ist umgeben von Wiesen, Bäumen und Feldern und die Ennepe schlängelt sich durch das Wiesen-Auen-Tal. Diese Idylle strahlt Frieden und Ruhe aus. Wer einen schönen, kurzen Rundweg von etwa 40 Minuten gehen will und eine Auszeit vom stressigen Alltag sucht, sollte hier bei Nonnen-Ennepe auf dem Parkplatz beginnen. Der von hier ausgehende Rundweg ist überwiegend ebenerdig und kann auch gut mit Kinderwagen und von älteren Personen begangen werden“, empfiehlt Ilse Schulte.

Weitere Informationen zum Tal der Ennepe:

Startpunkt des Wanderweges “VolmeSchatz – Panorama” mit Einbindung des “Tor nach Südwestfalen” (Friedrichshöhe 1, 58553 Halver – Schwenke), in der Nähe Einstieg in den Premium-Wanderweg “Bergischer Panoramasteig” möglich